Florenz

In der nordwestlichen Toskana, zwischen Tyrrhenischem Meer und einem zerklüfteten Karstgebirge liegt die Provinz Massa-Carrara, das größte Marmoranbaugebiet der Welt.

Hauptstadt ist Massa mit ca. 70.000 Einwohnern. Der ehemalige Hafen Marina di Massa ist heute ein beliebtes Seebad.

Die schöne mittelalterliche Altstadt liegt ca. 2 km vom Strand entfernt. Hier trifft man auf kleine Handwerksbetriebe, die ihr Augenmerk natürlich auf den Marmor legen, der viele Gebäude schmückt, so u. a. auch die Fassade der Kathedrale San Pietro e San Francesco, in der sich die Gräber der Fürsten der Malaspina befinden.

Im Herzen der Stadt, auf der Piazza degli Aranci, die mit ihren herrlichen Orangenbäumen zum Ausruhen einlädt, hat man einen herrlichen Blick auf den barocken herzöglichen Palazzo Rosso der italienischen Adelsfamilie Cybo-Malaspina, zu deren Besitz ebenfalls die oberhalb der Stadt gelegene Burg gehört.

Es gibt noch vieles zu berichten von dieser schönen Gegend. Ein Ausflug ist unbedingt lohnenswert.

 

Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
Massa
Detail
 
 
Powered by Phoca Gallery
   
© Peter Ksiezyk